Benissa Platz am Rathaus

Benissa im Video

Entspannt unter Einheimischen

Das Städtchen Benissa liegt etwas zurück von der Küste der Costa Blanca. Dadurch ist es weniger überlaufen und hat sich seinen authentischen Charme erhalten können. Die Altstadt zeigt schöne historische Ecken und die typische Bebauung der Städte der Region. Viele historische Gebäude sind inzwischen saniert  worden. Schilder an den Häusern geben den Besuchern Informationen wann das jeweilige Haus gebaut worden ist und für welchen Zweck es ursprünglich gedient hat (leider nur auf Spanisch). Wie dieses Video zeigt, lohnt sich ein Besuch von Benissa auf jeden Fall.

Benissa im Video

Bummeln in Benissa

Nach einem Spaziergang durch die Altstadt, kann man anschließend auf der Placa Rei Jaume I  bei der Kirche entspannt in der Sonne sitzen und eine Kleinigkeit essen oder einen Kaffee trinken.
Ich liebe den Wochenmarkt in der Altstadt von Benissa, der jeden Samstag auf der Carrer Sant Josep und angrenzenden Straßen stattfindet. Dieser Markt ist deutlich ruhiger und weniger überlaufen als z.B. der Calper Wochenmarkt, der ebenfalls am Samstag stattfindet. Deshalb decken wir uns hier bevorzugt mit frischen Lebensmitteln für die Woche ein.
Unter Palmen wird an den Ständen frisches Obst und Gemüse aus der Region angeboten sowie Oliven und Käse. Darüber hinaus findet man  Bekleidung, Schuhe, Haushaltswaren uvm. in einer Seitenstraße.

Ökologische Lebensmittel

Kirche am Rathaus von Benissa

Mein persönlicher Tipp: Direkt am Wochenmarkt gibt es ca. zwei Jahren ein kleines Geschäft mit Lebensmitteln aus ökologischem Anbau. Hier findet man vieles, was es in den herkömmlichen Supermärkten meist nicht gibt, wie z.B. Yogitee, Tofu, Getreide, Brotaufstriche usw. Hier haben wir eine sehr leckere vegane Chorizo entdeckt, die in Spanien hergestellt wird. Die freundliche Inhaberin baut ihr Sortiment noch aus – reinschauen lohnt also in jedem Falle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.